KSA-Seelsorge-Kurs 2/2024 – berufsbegleitend

Pastoralpsychologische Weiterbildung in Seelsorge für ehren- und nebenamtliche Seelsorgerinnen, für Pfarrreferent:innen(anwärter:innen), Gemeindepädagog:innen

  1. Teil    21.11. – 24.11.2024            (alle Tage an allen 4 Wochenenden ganztags, insgesamt jeweils 18 UE)
  2. Teil   23.01. – 26.01.2025
  3. Teil  13.03. – 16.03.2025        
  4. Teil   01.05. – 04.05.2025                        

Bitte beachten Sie, dass Sie für während der Kursteilnahme eine kontinuierlichte Seelsorgepraxis (zB Gemeindeseelsorge, Pflegeheim, KH o.ä.) nachweisen müssen. Der Kurs wird nach den Standards der Sektion KSA / DGfP veranstaltet.

Veranstalter
ISG Meißen

Ort
Gästerzentrum des LMW Leipzig (ehemaliges ISG Leipzig)

Leitung
Yvette Schwarze, Studienleiterin ISG Leipzig, Pfarrerin, Supervisorin und KSA-Kursleiterin (DGfP),
Ines Berger, Supervisorin (DGSv),

Kennlerntag
14.09.2024, 10.00 Uhr bis – ca. 17.00 Uhr (Teilnahme ist verbindlich)

Anmeldung KURS AUSGEBUCHT. Gern nehmen wir Sie auf unsere Warteliste!

Institut für Seelsorge und Gemeindepraxis Meißen (ISG)
Klosterhof St. Afra Meißen – Freiheit 16
Tel.: 03521-4706278 (Verwaltungsmitarbeiter Nino Klingenberg
E-Mail: isg.meissen@evlks.de

Bitte melden Sie sich per Mail oder über unseren Veranstaltungskalender an. Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten und eine Telefonnummer an.
Zu gegebener Zeit erhalten Sie dann weitere Unterlagen, die Sie innerhalb der Frist zurücksenden.
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Schwarze.

Kosten:

Kursgebühren1000 € (TN:innen aus der Evlks) / 1200 € (alle anderen TN)
Frühstück und Abendessen / Tag40 € pro Kurswochenende (Do-So)
Übernachtung seperater Vertrag mit dem LMW (Kosten ca. 150 € pro Kursteil)


Beantragung als Fortbildung
Für Prädikantinnen und Prädikanten sowie beauftragte Diakone der EVLKS ist dieser Kurs als Fortbildung anerkannt. Der Kurs erfüllt die Anforderungen einer seelsorgerlichen Ausbildung nach §2 Abs 1 PfarrreferentenG. Prädikantinnen und Prädikanten bitten wir, sich auch über das Landeskirchenamt anzumelden.  Interessenten am Dienst des Pfarrreferenten werden gebeten, ein Votum der zuständigen Superintendentin bzw. des zuständigen Superintendenten der Anmeldung beizufügen.